Darjeeling

Die „Queen of Hill Stations“, wie die Stadt Darjeeling bis heute auch genannt wird, war schon bei den Briten als Zufluchtsort vor dem schwülen Klima in der Gangesebene zur Monsunzeit äußerst beliebt. Zeitweilig wurde Darjeeling während der heißen Sommermonate faktisch zum Regierungssitz der Briten in Indien und dadurch die Architektur viktorianisch geprägt. Landschaftlich liegt Darjeeling am Fuße des Himalaya sehr idyllisch inmitten von Teeplantagen, Orchideen, Rhodondendron, Reisfeldterrassen und Gebirgsflüssen.

Sehenswertes und Aktivitäten in Darjeeling

Teepflückerin in Darjeeling

Darjeeling bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Ausläufer des Himalaya und den dritthöchsten Berg der Erde, den Kanchenjunga. Dieser lässt sich besonders zu Sonnenauf- und -untergang am bekannten Aussichtspunkt „Tiger Hill“ genießen, den man morgens um 5 Uhr Abfahrtszeit mit einem Jeep erreicht. Diese Ausflugsziele sind für Touristen interessant:

  • Fahrt mit dem legendären „Toy Train“, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt (beispielsweise zum Ghoom Kloster an der höchsten Eisenbahnstation weltweit)
  • Mahakal Tempel auf dem Observatory Hill: bunter buddhistisch-hinduistischer Tempel, zu dem man einen leicht anstrengenden Fußmarsch einplanen muss. Vorsicht Affen! Keine Gegenstände oder Essen achtlos herumliegen lassen!
  • Aktivtouristen können in der Gebirgstadt folgenden sportlichen Aktivitäten nachgehen: Paragliding, Canyoning, Mountain Biking, Trekking, Rafting und Klettern
  • Darjeeling ist Ausgangspunkt für Trekking- und Bergexpeditionen in den Himalaya

Durch Sikkim in einer komfortablen Rundreise – wir empfehlen für Nordindien den Reiseveranstalter DIAMIR Erlebnisreisen!

– Anzeige –

Indien | Sikkim

Zwischen Darjeeling und Kanchenjunga
15 Tage Kultur- und Wanderrundreise

  • Leichte Wanderungen mit grandiosen Ausblicken auf den Kanchenjunga (8598 m)
  • Bergstation Darjeeling & weltbekannte Teeplantagen
  • Fahrt mit dem Toy Train in Darjeeling

Reiseklima und Städtefakten für Darjeeling

Die Stadt liegt auf 2.185 m über dem Meeresspiegel im Norden des heutigen indischen Bundesstaates Westbengalen, zwischen Nepal und Bhutan kurz vor der Region Sikkim. Die Stadt in den Bergen des Vorhimalaya zählt aktuell um die 120.000 Einwohner. Am besten reist man im (deutschen) Frühjahr von März bis Mai oder von Oktober bis Dezember nach Darjeeling, da es dann kühl bis warm aber angenehm ist (etwa 17° Celsius).

Temperaturunterschiede zwischen Tal und Berghöhe liegen unter Umständen zehn Grad auseinander (wichtig für mehrtägige Trekkingreisen in Sikkim) und mit einem Regenschauer muss man auch in der besten Reisezeit rechnen. Von Juni bis September regnet es im südlichen Sikkim, um Darjeeling herum, sehr viel. Im Winter von November bis Ende Februar ist es auch im gemäßigten Darjeeling am kältesten mit 5 bis 10 ° Celsius, was Trekkingreisende auf einer Höhe über 2.500 beachten müssen.

Reisedauer: Wir empfehlen 2 Übernachtungen in Darjeeling.

– Anzeige –

Sikkim • Bhutan • Nepal

Teeplantagen, Dzongs und Stupas
16 Tage Kultur- und Naturrundreise

  • Königreiche des Himalaya kompakt erleben
  • Darjeeling: Teeplantagen, Toy Train und Tiger Hill
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)