Strände auf den Adamanen Inseln

Etwas abseits der indischen Ostküste liegen die Inseln der Andamanen, die sich wegen ihrer schönen Sandstrände und Naturbelassenheit zum Badeurlaub eignen und zu Indien gehören. Einige Inselgruppen im indischen Ozean sind bisher noch relativ unbekannt und so können Touristen an mehr oder weniger leeren, traumhaften Stränden entspannen.

– Anzeige –

Indien

Geheimtipp – Andamanen Inselparadies im Indischen Ozean
5 Tage Eine eigene Welt mit dichtem Dschungel, Mangrovenwäldern und Naturstränden am türkisblauen Meer

  • Schnorcheln am Naturstrand Elephant Beach
  • Durchquerung des Gebietes des Jarawa-Stammes
  • Ausflug zur “Insel der Vögel” nach Chidiya Tabu

Touristisch reizvoll ist die Insel Dharmadan, vor der Küste Keralas sowie die beiden Inselgruppen der Andamanen und Nikobaren, die 200 km westlich von Malaysia mitten im bengalischen Golf liegen. Sowohl die Andamanen als auch die Nikobaren waren als ehemalige Strafgefangenen-Kolonien der Briten über die Jahrhunderte in Verruf geraten und es herrschte lange Zeit kaum Interesse an Entwicklung und Ausbau des Tourismus. Auf den Andamanen kann man beispielsweise am Carbyn’s Cove Strand entlang spazieren. Auf den Nikobaren empfehlen wir den Wandoor Strand.

So blieben die Inselgruppen über lange Zeit vom Ansturm des Massentourismus verschont und es konnte ein Großteil der natürlichen Inselparadiese erfolgreich erhalten werden – zum Vorteil für alle, die keine Lust auf Strandtrubel haben. Die Andamamen-Inselkette bestehen aus etwa 200 kleinen bis winzigen Inseln und bieten vor allem lange weiße palmengesäumte Sandstrände mit großartigen Tauch- und Schnorchelbedingungen mit Korallen und bunten Fischschwärmen.

Für anspruchsvolles Reisen auf die Adamanen Inseln lassen Sie sich von unseren Experten ein besonderes Angebot machen!

Badeurlaub in Kovalam